• VÖI

    vertritt die Interessen der österreichischen Ingenieurinnen und Ingenieure

  • VÖI

    berät auf dem Weg zur Qualifikationsbezeichnung Ingenieur/in

  • VÖI

    agiert als Partner bei der Zertifizierung zum/zur Ingenieur/in

  • VÖI

    fördert die kontinuierliche Weiterentwicklung der Ingenieur/innen-Ausbildung

  • VÖI

    engagiert für einen verantwortungsvollen Einsatz der Technik

Sie sind hier: Aktuelles

Aktuelles

Stellungnahme des VÖI zur Begutachtung der Lehrpläne

Der VÖI begrüsst die Einführung des geplanten verpflichtenden Ethikunterrichts und spricht sich für eine verstärkte Einbeziehung der Ethik in die Bereiche Wissenschaft, Technik und Wirtschaft aus.

Der VÖI hat im Rahmen der Begutachtung der neuen Lehrpläne eine Stellungnahme abgegeben und begrüßt den Gesetzesentwurf, mit dem Ethik verpflichtend für berufsbildende und allgemeinbildende höhere Schulen eingeführt werden soll. Der VÖI spricht sich für eine verstärkte Einbeziehung der Ethik in die Bereiche Wissenschaft, Technik und Wirtschaft aus.

Im Bereich der technischen Ausbildung sollte besonderes Augenmerk auf "Technik und Wissenschaft" gelegt werden. Neben Punkten wie Verantwortung der Wissenschaften und Technikfolgenabschätzung und -bewertung sehen wir mit der zunehmenden Digitalisierung und der damit einhergehenden Automatisierung, Robotisierung und dem Einsatz künstlicher Intelligenz die Notwendigkeit, Ethik auch in diesem spezifischen Zusammenhang anzusprechen. In den letzten Jahren ist ein verstärkter globaler Diskurs beobachtbar, der sich von der Wissenschaft bis in internationale Normengremien fortsetzt, wo es um die Entwicklung von Normen und Standards geht, um ethische Gesichtspunkte insbesondere im Bereich selbstlernende Systeme, Algorithmen u.ä. qualifiziert zu berücksichtigen.

Lesen hier die komplette Stellungnahme des VÖI.

Veranstaltungen

"Digitale Horizonte: Wie Technologie und KI die beruflichen Lern- und Beratungsprozesse beeinflussen"

28.05.2024 14:30 - 16:00 Uhr

Petra Ziegler (WIAB) präsentiert Ergebnisse und Rückschlüsse aus einer Studie im Auftrag des AMS Österreich zu Digitalisierung und KI im Weiterbildungsbereich.

Karin Steiner und Max Nemeth (abif) sprechen über KI in der Bildungs- und Berufsberatung.

Paul Schober (Hafelekar) informiert über den Einsatz von digitalen Tools und KI in der beruflichen Beratung und gibt Einblicke in die Erfahrungen und Ergebnisse aus zwei Erasmus+ Projekten.

Im Rahmen des online (via Zoom) stattfindenden Forums 2024 „Bildung und Arbeitsmarkt“ richten der OeAD als nationale Agentur Erasmus+ und das AMS Österreich eine Veranstaltung zum Thema „Digitale Horizonte: Wie Technologie und KI die beruflichen Lern- und Beratungsprozesse beeinflussen“ aus und laden Sie herzlich ein, an diesem Online-Event teilzunehmen.

mehr

Veranstaltungen

Kontakt

VÖI - Verband Österreichischer Ingenieure
1010 Wien, Eschenbachgasse 9

Tel.: +43 1 587 63 73-522
ZVR: 259287425
office@voi.at

Soziale Medien

Mitglied bei

ENGINEERS EUROPE

Links